HLF 20/16

Hilfeleistungslöschfahrzeug

Kennzeichen: R – Z 11 12
Funkrufname: FLORIAN Zeitlarn 40/1
Fahrgestell: IVECO – Euro-Fire – 14 0 E 30 – Motor EURO 4, 305 PS Fahrzeug nach DIN EN 1846, DIN 14502 und DIN 14530-11 sowie Ländernorm “BAYERN”
Erstzulassung: August 2007
In-Dienststellung: 13. Oktober 2007
Beschaffungskosten: 325.000,00 € (staatl. Zuschuss 70.000,00 €)

———————————————————————————–
Technische Daten:
zul. Ges. Gewicht: 14.500 kg
Besatzung: 9 Mann
Funkausstattung: 1 – 4m Gerät mit 2. Sprechstelle am Pumpenbedienstand, 1 – 2m Gerät fest eingebaut, 5 – 2m Geräte tragbar
Feuerlöschkreiselpumpe: FP 20/10
Schaumzumischanlage: Fire-Dos 1000
Löschwasserbehälter: 2.000 ltr.
Schaummittelbehälter: 150 ltr. – Mehrbereichschaum
Schnellangriffseinrichtung: S 25/50 m mit Hohlstrahlrohr
Wasserwerfer: AWG HH 1260, PN 16 auf Dach montiert Leistung: 1200 ltr./min.
Normbeladung HLF 20/16 – BAYERN
Zusätzliche Technische Beladung:

  • DRÄGER PSS 90 – 2 Stück im Mannschaftsraum eingebaut
  • 2 weitere PA – DRÄGER PSS 90 im Geräteraum 3 (mit Zubehör)
  • großer WEBER Rettungssatz mit Motoraggregat E – Tripple-T mit 3. Schlauchpaarhaspel für gleichzeitigen Einsatz,
  • WEBER Spreizer SP 80
  • WEBER Schneidgerät LS 270-71
  • WEBER Rettungszylinder RZ 1, 2 und 3
  • WEBER Pedalschneider S 50-14,
  • WEBER Glasmanagement
  • OCTOPUS Rettungsplattform
  • WIMUTEC Rettungssäge
  • ENDRESS Stromerzeuger ESE 14 mit 14 kvA-Leistung
  • Lichtmast am Heck mit 2 x 1500 Watt – Scheinwerfer 9,60 m ausfahrbar
  • Schnellangriffseinrichtung “Strom”
  • Flutlichttrage mit 2 x 1000 Watt – Scheinwerfer
  • Rettungsbrett
  • VETTER Hebekissensatz V 10, V 18, V 28 mit Zubehör
  • VETTER Rohrdichtkissensatz RDK 7/15 und RDK 30/60 mit Zubehör
  • Gerätesatz Absturzsicherung
  • Kaminkehrerwerkzeugsatz
  • Mineralölumfüllpumpe mechanisch mit 20 ltr. Kanister
  • Leitungsroller 400 V 50 m
  • LEADER – Hochleistungslüfter, motorbetrieben MT 165
  • Zusatzbeladung Wasserschaden (zusätzliche Tauchpumpe MAST TP 4-1, Wassersauger Wap-Alto SQ-671)
  • Einmannhaspel “Verkehrsabsicherung”
  • Einmannhaspel “B-Schläuche” mit Armaturen zur Wasserentnahme auf der Haspel
  • Rückfahrkamera
  • Hygieneboard
  • Zusätzliches Absicherungs- und Absperrmaterial
    Die Beschaffung des Hilfeleistungslöschfahrzeug wurde durch den Feuerwehrverein mit einem Betrag von 30.000,00 gefördert!